Tantramassagen

kraftvollerleben – mit einer Tantramassage zu einem tief berührten und spielerischen Leben

Die Tantramassage ist die wirkliche Ganzkörpermassage. Jedes Körperteil von Kopf bis Fuss also auch der Mund, die Brüste, die Genitalien und der Anus sind gleichwertig und werden nach Absprache berührt. Das Ritual soll ein Spielplatz für die Seele sein. An einem Tag mag die Seele durch den Körper nur daliegen und den sinnlichen, langsamen, tiefgehenden Berührungen folgen. An einem anderen Tag ist ihr nach mehr Dynamik und sie wünscht sich schnelle, lustvolle, kräftige Berührungen. Auch Hilfsmittel wie zum Beispiel ein Pinsel kann Teil des im Minimum eineinhalbstündigen Massagerituals sein. Ein Raum der Empfindungen, der Emotionen, des Forschens, des Nirgendwohin-müssen oder des Seins darf entstehen. Da die Tantramassage sehr intuitiv ist, sind Grenzen sehr wichtig und bilden die Grundlage für ein sicheres Ritual.


Tantramassage

Intuitive rituelle Ganzkörpermassage


Meditative Tantramass​age

Die gleiche Berührung über längere Zeit am selben Ort


TEM

Berührung deinem Atem, deiner Stimme und deiner Bewegung angepasst


Yoni-/ Lingam-/ Anal-Massage

Fokus der Tantramassage liegt auf den Genitalien/Anus

Tantra ist eine uralte Lebensphilosophie, welche verschiedene Methoden, Techniken und Lehren beinhaltet. In den 1970er Jahren entstand die Tantramassage aus dem Neotantrismus. Die Tantramassage ist ein Ritual und die Rollen von Gebend und Empfangend sind klar definiert.


"Ich bin Mitglied des Förderverein Tantramassage Schweiz und arbeite nach dessen Grundsätzen".

Häufige Anwendungsbereiche

Ganzheitliche Erfahrung

Sexualität und Spiritualität verbinden

Absichtsloser Raum

Persönlichkeitsentwicklung

Sexualität erweitern

Schmerzen

Tief in Kontakt kommen

Entspannung

Auszeit

Etwas nicht Alltägliches erleben

Erweiterung des Ich-Seins


Die Auflistung ist nicht abschliessend